Afrikanische sprache


31.12.2020 08:19
Liste afrikanischer Sprachen Wikipedia
Beziehung das Swahili, das Amharische und das Somali dar (b) das Fehlen einer Schreib-und. Ekkehard wolff, Afrikanistik im Dienste der Herrschenden, in: Ders. 24 Gegner einer moderaten Indigenisierung afrikanischer Bildungssysteme werden nicht mde, deren Befrwortern just dies zu unterstellen. Die Belohnungen fr diese Verweigerung sind vielfach: Zugang zu privilegierten Bildungseinrichtungen, wirtschaftlichen Ressourcen und politischer Macht daheim, auf internationaler Ebene Prestigegewinn und Anerkennung durch die Vertreter der ehemaligen Kolonialmacht und der sogenannten Gebergemeinschaft. The Consequences of Language Policies in Africa, Mnster Hamburg London 2000,. Mrz 2006 in Libreville, Gabun). Das Lsungswort endet mit dem Buchstaben. Dies fhrt uns zu den drei groen M der angewandten Soziolinguistik in Afrika: 38 Multilingualismus unter Einbeziehung von mglichst vielen afrikanischen L1 neben den sog. 11, wenn es um Sprachen geht, sind zunchst Sprachwissenschaftler gefragt.

22 Kahombo mateene, Failure in the obligatory use of European languages in Africa and the advantages of a policy of linguistic independence, in: Reconsideration of African Linguistic Policies, Kampala 1980,. IsiZulu und isiXhosa in Sdafrika als zwei verschiedene Sprachen gelten, whrend es sich linguistisch gesehen wie im Falle der ehemals Serbokroatisch genannten Sprache auch nur um verschiedene Varietten einer (allerdings in der Vergangenheit schon aus Grnden der Apartheid nie als solche wahrgenommenen) einzigen Sprache handelt. Bezeichnenderweise wird der Begriff der Nationalsprache(n) vermieden, da keine der 11 Sprachen allein als Symbol nationaler Identitt gelten kann. Daher versteht sich der vorliegende Essay als ein Pldoyer fr die Wiederaufnahme des inzwischen erneut berflligen interdisziplinren Dialogs zwischen Wissenschaft und Politik ber die Sprachenfrage in Afrika, der in Deutschland bereits mehrfach begonnen und wieder verschttet wurde, so in den. In die afrikanische Lebenswirklichkeit und Schulpraxis umgesetzt heit dies, die Kinder mglichst schon ab Kindergarten ausschlielich mit Englisch oder Franzsisch zu konfrontieren. 22 Beide Politikstrategien hatten dieselbe negative Konsequenz: Sie frderten die Herausbildung einer schmalen Elite, die sich weitgehend sprachlich definiert.

Jahrhunderts sind die Brgerkriegsparteien in Nordirland und Ex-Jugoslawien in der zweiten Hlfte des. Diese Aufgabe kann entweder Universitten oder von der Regierung eingerichteten unabhngigen Institutionen bertragen werden, wie zum Beispiel dem sdafrikanischen Pan South African Language Board. Herstellung und Vertrieb von Literatur aller Art (Fachliteratur und Belletristik, Schulbcher und bersetzungen aus anderen, vor allem auch afrikanischen Sprachen (c) der geringe Marktwert der indigenen Sprachen. Eine der jeweiligen Lebenssituation angepate Verwendung mehrerer Sprachen zu unterschiedlichen Zielen und Zwecken. 21 Beide Politikstrategien fhrten in ihrer Konsequenz in die heute zu konstatierende Bildungskatastrophe Afrikas: Die Assimilationspolitik zielte auf eine flchendeckende Zwangszivilisierung ab und nahm dafr kulturelle Entwurzelung und sprachliche Entfremdung in Kauf. 23 Dennoch halten fast alle befragten Eltern, Schler und Lehrer an der Ansicht fest, da Schulbildung unauflsbar mit der ex-kolonialen Fremdsprache verbunden sei. Die berwiegende Zahl der Staaten in Afrika, vor allem sdlich der Sahara, ist in hchstem Mae multilingual. 75 Jahre Afrikanistik in Hamburg, Berlin 1986,. Es wird bersehen, da in Afrika in der Regel Bildung mit Aussicht auf Erfolg nur im Rahmen eines multilingualen Ansatzes berhaupt Sinn hat,. . Die Alphabetisierung verlangte eine grndliche Erforschung der Einzelsprachen, die bersetzungsproblematik eine ernsthafte und in zunehmendem Mae objektive Beschftigung mit den traditionellen afrikanischen Kulturen, die in diesen Sprachen quasi verschlsselt waren.

Sie geht vom alltglichen Sprachverhalten der Mehrheit der Afrikaner aus, das durch funktionalen Multilingualismus gekennzeichnet ist,. 8, sie sehen Multilingualismus als Problem und die Lsung in einer scheinbar neutralen Einheitssprache, die wie selbstverstndlich die der ehemaligen Kolonialmacht ist und in der auch die old boys networks funktionieren. 11-41, zitiert bei Hassana alidou / Ingrid jung, Education Language Policies in Francophone Africa: What Have We learned from Field Experiences?, in: Steven baker (Hrsg. Sitzung der International Conference on Education : 29 Weil das primre Ziel aller Entwicklung der Mensch selbst ist, sollte Entwicklung auf die Ausweitung und Frderung der menschlichen Fhigkeiten abstellen, indem sie Menschen nicht nur Zugang zu materiellen Gtern verschafft. 11 Mio 29 (41 1 ausgestorben) Kamerun. Dazu muten die sogenannten Eingeborenen alphabetisiert werden.

Entsprechende Ehrungen sind Autoren, die in afrikanischen Sprachen schreiben, bislang versagt geblieben; hier denkt man an den kenianischen Autor Ngugi wa Thiongo, der ganz bewut vom Medium English in das Medium seiner Muttersprache Gikuyu wechselte, um sich (s)ein afrikanisches Publikum zu erschlieen. Im rechnerischen Mittel verteilen sich auf jeden Staat in Afrika. Weltsprachen als L2 (aber keineswegs statt ihrer Modernisierung (Intellektualisierung) durch Standardisierung und Terminologiebildung; Muttersprachen/L1-basierte Bildungssysteme unter Beachtung der pdagogisch adquaten Scheidung von L1 und. 26 So verdankt das Englische in Namibia seinen Status als Amtssprache in erster Linie der Tatsache, da es die Arbeitssprache der Befreiungsorganisation swapo im Exil war, ungeachtet der Tatsache, da Englisch gegenber etlichen in Namibia verbreiteten Erstund Zweitsprachen (neben indigenen. Gerade der letzte Gesichtspunkt hat zur groen Popularitt der exoglossischen Varianten beigetragen. Sprachplanung in Afrika Sprachplaner in Afrika waren bislang meist einem monistischen Ansatz verpflichtet: ein Staat eine Sprache.

Die Sprache-als-Symbol-Strategie ist eine Reaktion auf das Versagen der eben beschriebenen Strategie. Ursprnglich uerst bedeutsame afrikanische Verkehrs-und Verwaltungssprachen wurden damit zugleich in ein vernakulres Ghetto verwiesen. Eine den Zielen von nachhaltiger Entwicklung und Armutsreduktion in Afrika verpflichtete Afrikanistik knpft in scheinbar paradoxer Weise an den praxisbezogenen Beginn der Wissenschaft vor mehr als 100 Jahren an, allerdings unter vllig vernderten Voraussetzungen. Erforderlich ist die Erarbeitung eigener sprach-, kultur- und bildungspolitischer Positionen, die die oktroyierten und weitgehend neokolonialistisch geprgten Bildungssysteme in Afrika zukunftsweisend und unter Nutzung der vorhandenen linguistischen und kulturellen Ressourcen ersetzen. Dies stellte sich als fataler Irrtum heraus: Beide Ziele wurden nicht erreicht. Eine Antwort auf die Frage, warum Bildung und Sprachenproblem in der bisherigen Entwicklungsdiskussion keine oder kaum eine Rolle gespielt haben, ist unter anderem in der Langfristigkeit der Wirkung von Manahmen im Bildungssektor zu suchen. Diese mu sich dem Vorwurf aussetzen lassen, jahrzehntelang falschen politischen Zielen gefolgt zu sein und den Kontinent bildungs- und damit entwicklungspolitisch nicht nur in die Krise, sondern nachgerade in eine weitere Katastrophe gefhrt und damit mglicherweise Unterentwicklung und Massenarmut zementiert zu haben. Afrikanische Sprachen werden als notwendiges bel angesehen, um den bergang zur offiziellen Staatsfremdsprache gegebenenfalls zu erleichtern, und das so schnell wie mglich.

Sie tun dies berzeugt, weil sie selbst in diesem System ressiert haben, gemessen an ihren heutigen Positionen an den Schalthebeln der Macht. Summary Since the days of colonialism indigenous languages particularly in Africa suffer from a fatal competition with the so-called world languages of the former colonial masters. Jahrhunderts noch nicht erfunden, und doch waren soziolinguistische Fragestellungen schon frh an der afrikanistischen Tagesordnung: Welches war die geeignete Sprachpolitik fr die Kolonien? Hier sind zweifellos Ignoranz und Vorurteile am Wirken, und ein wesentlicher Aspekt der Umsetzung einer Sprachpolitik, die den Gebrauch der indigenen Sprachen im Unterricht vorsieht, mu eine Aufklrungskampagne sein mit dem Ziel, Laien mit den Argumenten fr eine solche Politik. Fr diesen beklagenswerten Zustand gibt es viele Grnde. Dies lie absolut keinen Raum fr die indigenen afrikanischen Sprachen.

Zu ihnen gehren Tansania, Kenia, Botswana, Somalia, thiopien, die Zentralafrikanische Republik, Ruanda, Burundi, Lesotho und Eswatini (ehemals Swasiland). Sie basiert auf einer endoglossischen Sprachpolitik,. Die Schuld sollte auch bei regionalen Behrden gesucht werden, die indigene Sprachen nicht frdern. Jedoch fielen diese Initiativen nicht auf fruchtbaren Boden. Als nationale Einheitssprachen mit dem Ziel der Frderung nationaler Entwicklung in Afrika einzusetzen, in ihr Gegenteil umschlagen, nmlich Unterentwicklung und Massenarmut eher zementieren als zu beseitigen helfen. 18 Nur von wenigen Kolonialisten und keinem Einheimischen als Muttersprache gesprochen, erhielten die importierten Sprachen ein bermiges Prestige und Macht aufgrund ihres Verstndigungsmonopols auf nationaler Ebene in ffentlicher Kommunikation, Verwaltung und Erziehung von der Grundschule bis zur Universitt. In Afrika ist hnlicher politischer Korrektheit geschuldet,. Zudem sollten Politiker*innen, einheimische Unterhaltungsknstler*innen und Kunstschaffende ab und zu afrikanische Sprachen sprechen, um diesen ihr Stigma zu nehmen.

Die meisten Mitglieder der neuen Fhrungseliten in den afrikanischen Staaten folgten den Kolonialherren in der unkritischen bernahme des kolonialen Bildungssystems,. . Diese Elite wacht eiferschtig darber, wer Zugang zum Privileg der exoglossischen Bildung und damit zu den Fleischtpfen der (post-)kolonialen Verwaltungsapparate hat. Ein scheinbar gelufiger Grund, der von den Mchtigen und den Verantwortlichen fr die Erarbeitung der Sprachpolitik in ihren jeweiligen Lndern hufig genannt wird, hat mit dem Problem der afrikanischen Sprachenvielfalt zu tun. Erst dann erfolgte der Wechsel der Unterrichtssprache in die sogenannte offizielle Sprache, also. 35 Auch der Symbolwert der afrikanischen Sprachen mu erhht werden, unter anderem mittels ffentlicher Nutzung durch afrikanische Fhrungspersnlichkeiten, die Medien, und durch konsequenten Einsatz im nationalen Erziehungssystem, und zwar in allen Zyklen also zumindest auch als Unterrichtsfach im Sekundar-und Tertirbereich.

Neue materialien