Projektarbeit pflegedienstleitung


24.12.2020 18:36
Projektarbeit Bezugspflege - grin
praktiziert. Benennung der Fhrungsstile nach Max Weber: Autokratischer Fhrungsstil/ patriarchalischer Fhrungsstil, charismatischer Fhrungsstil Brokratischer Fhrungsstil Da ich die Thesen von Max Weber fr Fhrungsverhalten in der Position fr veraltet ansehe, mchte ich mich zunchst auf den autoritren, kooperativen bzw. Bei der Reflexion ber mich selbst muss ich von dem Wechselspiel der Gefhle ausgehen. In der Ausbeutungsphase wird der Patient den Nutzen aus dieser Beziehung ziehen. Die Heidenheimer Klinik ist eine,neue" Klinik. Dazu gehrt auch die bereinstimmung mit meinen Normen, Werten und Dingen des persnlichen Interesses, wie Hobbys mit denen des Patienten. Von Ihnen wird verlangt, sich auf den Patienten bedingungslos einzustellen.

50 oder 75 arbeitet, sondern auch fr die vertretende Bezugsperson, die vielleicht vollzeitig beschftigt ist, bedeutet es eine Mehrbelastung. 9a Sehen Sie Vorteile in der Bezugspflege fr den Patienten? Die Nahziele sind kurzfristig erreichbar und orientieren sich ganz stark am,Wollen" des Patienten. Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten berwiegend sehen die Mitarbeiter Vorteile fr den Patienten, der in der Bezugspflege betreut wird. Es zeigt aber auch, dass die Bezugsperson keine objektive Betrachtungsweise mehr hat. Die Projektarbeit in Nrnberg kam fr die Mitarbeiter relativ frh, denn auf Station 30B1 war zum Zeitpunkt der Befragung die Bezugspflege erst seit 5 Monaten etabliert.

Wobei dieses Fhrungsmodell auf zwei Dimensionen des Fhrens aufgebaut ist, nmlich Mitarbeiter- und Aufgabenorientierung und die Dimension der Situation. So kann auch dem Problem des mangelnden Informationsaustausches entgegengewirkt werden. Beispiel: Die verantwortliche Pflegefachkraft (PDL) fhrt die Arztvisite allein durch und arbeitet sie anschlieend, ohne die betreuende Pflegefachkraft des Bewohners mit einzubeziehen, aus. Die Identifikation mit ihrer Arbeit (und als Folge davon das berufliche Engagement) nimmt bei den meisten Mitarbeitern durch ein Bezugspflegesystem.35 Dieses Zitat von Walter Kistner wurde von den befragten Mitarbeitern berwiegend besttigt. Vielleicht sprte er, dass die Treffen mit seiner Bezugsperson krzer und weniger zielorientiert waren und fhlte sich weniger verstanden von ihr. Als Freiberufler habe ich nicht wirklich die Chance (und auch Zeit whrend des Arbeitens) in meinen Einstzen ein Projekt durchzuziehen. Wir dachten an die Psychiatrie-Fachweiterbildung. Sie berfordert ihn, wie die depressive Patientin.

Konfliktsituationen im Alltag des Patienten knnen nicht einfach durch einen Partnerwechsel gelst werden. Dies umfasst einen konstruktiven Beginn, der schon bei der Aufnahme eines Patienten stattfindet, einer Fortfhrung der Beziehung im Pflegeprozess und einer Beendigung dessen. Voraussetzung hierfr ist, dass die Mitarbeiter, denen delegiert wird, die hchste Form von Fachkompetenz erreicht haben und die Fhrungskraft ein groes Vertrauen zu ihnen hat. ) 2 Kenneth (Ken). Natrlich spielen auch bei der Identifikation mit der Arbeit wesentliche andere Faktoren eine Rolle.

Die Frage nach der Weiterbildung wurde von uns missverstndlich gestellt. Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten Jede Beziehung ist geprgt von Sympathie und Antipathie. Natrlich wird eine Steigerung der Arbeitszufriedenheit nicht nur durch die Bezugspflege erreicht werden, dazu spielen auch andere Faktoren eine Rolle (siehe Kapitel 7). Die Bezugsperson nimmt sich dann 30 Minuten Zeit fr ihren Patienten. Sinnvoll insofern, da in der Fallbesprechung viele Informationen zum Patienten zusammengetragen werden knnen.

Denn das ist einfach gesagt, aber in der Praxis doch sehr schwer. Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten Hier fllt doch ein Unterschied zwischen Heidenheim und Nrnberg auf. Dass er Angst hat. Wrtlich bersetzt heit laissez- fair: machen lassen. Wir waren sehr erstaunt, dass ein Groteil der befragten Mitarbeiter der Meinung sind, dass Sympathie und Antipathie bei der Bildung von professionellen Beziehungen keine Rolle spielen. Dem anschlieend sollte die Frage des Wozu folgen. Gru, postoperativ 0, j juel35, neues Mitglied, basis-Konto hallo postoperativ, das projekt luft aber mit dem bericht habe ich probleme. Wie manifestiert sich das Problem? 1.7 Vorstellung der Station 30 B1 im Klinikum Nrnberg: Die Station ist seit 1998 auf das Krankheitsbild,Depression" spezialisiert.

Gleichzeitig wre es interessant zu wissen, warum fast alle Mitarbeiter in Heidenheim der Auffassung sind, mehr Entscheidungen fr den Patienten treffen zu knnen. Bei der Auswertung der Frage fiel auf, dass manche Patienten ihre Bezugspersonen nicht kennen oder nicht wissen, ob diese gerade im Dienst sind. Dafr kann natrlich niemand der Mitarbeiter etwas. 6.2 Probleme mit der Abgrenzung, bzw. In dieser Situation fhlte sich der Patient vielleicht sicher und fasste Vertrauen zu diesem Kollegen. Deshalb gilt ganz besonders hier die berprfung meiner Motive wenn ich einen Rat erteile, ich muss wissen ob ich einen Grund oder ein Ziel habe. Das Stationsteam hat Pflegeziele erarbeitet, welche im Stationszimmer aushngen. Oder berarbeiten der Standards.

Doch im Gegenteil zur Bereichspflege hat die Bezugspflege die Aufgabe, eine tragfhige, verlssliche Beziehung zum Patienten aufzubauen. Allerdings, wenn der Mitarbeiter keinerlei Motivation zeigt und diese auch nicht wchst, sollte ihm die Frage gestellt werden, ob er sich in der richtigen Position befindet und dementsprechend Konsequenzen gezogen werden. Und dann gehrt noch die Macht dazu, die ich als Pflegeperson inne habe. Wie stehe ich zu meiner Rolle als Mann, als Frau? Insofern orientiert sich Fhrung nicht allein an den Aufgaben, sondern auch an den Bedrfnissen und Anforderungen der Mitarbeiter. Hier muss allerdings eine Grenze gezogen werden. Frage2 Haben Sie Vertrauen zu Ihrer Bezugsperson?

Es gibt kein einheitliches Lehrbuch, nachdem sich die Pflegenden richten knnen. Doch im Rahmen des Beziehungs- und Problemlsungsprozesses sammelt vor allem die Bezugspflegeperson Informationen ber den Patienten, sie kann durch die Gestaltung der Beziehung zum Patienten mehr ber ihn in Erfahrung bringen, und die Pflege besser planen und organisieren. Die gesunden Anteile des Patienten, die man als seine Kraftquellen17 bezeichnen kann, rcken in den Vordergrund. Auf beiden Stationen werden Pflegeplanungen erstellt. Bei Alkoholpatienten erlebe ich hufig, dass rckflligen Patienten keine Complience zugetraut wird, obwohl vielleicht der Patient nach 2-jhriger Abstinenz nur wenige Tage getrunken hatte und nicht wie sonst mehrere Monate, bis Jahre. Den Auftrag zur Erstellung der Projektarbeit erteilten die zustndigen Pflegedienstleitungen von Nrnberg und Heidenheim, Frau. Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten Durch einen Kontakt mit der Bezugsperson entsteht eine Beziehung bzw. Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten Hier ergibt sich ein deutlicher Unterschied zwischen Heidenheim und Nrnberg. 16 Die Pflegekraft vermittelt durch verstehende und wertschtzende Pflege dem Patienten Sicherheit und Vertrauen.

Einleitung.1 Ziel der Projektarbeit.2 Zielgruppe.2.1 Wer soll angesprochen werden? Hierbei haben wir 5 Patienten in Nrnberg und 4 Patienten in Heidenheim befragt. Dass Verhalten der Schwester lst im Patienten Gefhle aus, die wiederum Gefhle reaktivieren, die der Patient aus frheren Beziehungen kennt.,In dieser Phase definieren sowohl der Patient als auch die Krankenschwester Bereiche der Abhngigkeit, Unabhngigkeit und schlielich der gegenseitigen Abhngigkeit".10. Lsst mich mein eigener Erfolgsdruck den,wahren" Zustand des Patienten vielleicht nicht sehen? Dafr kann die Projektarbeit auch gewissermaen als eine Art,Grundlagenpapier" angesehen werden. Krankenschwestern sollten sich also nur mit Menschen beschftigen, die nicht klar das Bedrfnis nach Hilfe uern knnen. Doch im Gegensatz zum Privatleben, erfordert es von der Pflegekraft in der Bezugspflege trotz aller Vorurteile oder Antipathien eine Beziehung zum Patienten zu gestalten.

Rogers ( siehe Tausch 1979 ) ist das,Aktive Zuhren" die wichtigste Mglichkeit, um Kommunikation klarer und transparenter zu machen. Wir gehen davon aus, dass es durch die Einfhrung der Bezugspflege erhebliche Vernderungen in der tglichen Arbeit gibt. Die befragten Patienten in beiden Kliniken wurden wegen einer depressiven Strung behandelt. Um zu erfahren, wie die Mitarbeiter die Abgrenzung zwischen funktioneller Pflege und Bezugspflege sehen, haben wir die Fragen 19 und 20 gestellt. Ich mache auch gerade eine WB zur WBL. Frage3 Finden Sie in Ihrer Bezugsperson einen stndigen Ansprechpartner? Bei Stagnation in der Therapie des Patienten erlebte sie wenig Untersttzung seitens der Kollegen, da sich die Kollegen mit ihren wertvollen, objektiven Meinungen zurckhielten. Wir wollen den Patienten durch die Bezugspflege das Gefhl geben, dass hier eine Bezugsperson/Trainer ist, die/der ihn bis zur Entlassung mit einem speziellen Trainingsprogramm fr das Leben wieder fit und sicher macht. Wir haben zu Beginn behauptet (siehe Kapitel.1), dass durch die Einfhrung der Bezugspflege erhebliche Vernderungen in der tglichen Arbeit entstehen.

Ich fnde ja Pflegeberatung im ambulanten Bereich spannend. Hallo bin jetzt fast in der Endphase in der Weiterbildung zur Stations - / Funktionsleitung. Ebenso stellt Walter Kstner in seinem Buch,Der Pflegeprozess in der Psychiatrie" die Frage ob in der Psychiatrie nur Naturtalente arbeiten, da die Krankenpflegeausbildung kaum das Thema,Beziehungsgestaltung" beinhaltet47. Patienten, die von einem bestimmten Stationsarzt betreut werden, erhalten auch die Pflegekrfte, die dem Arzt,zugeteilt" sind. Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten Fast die Hlfte der Patienten wei nicht, ob ihre Bezugsperson im Dienst ist. Der psychiatrische Patient kommt in die Klinik, ist besetzt mit ngsten und Nten, und hat in erster Linie Schwierigkeiten mit dem Kontakt zu seiner Umwelt. Natrlich hat jeder von uns individuelle Phantasien, was eine,Beziehung" angeht, doch ist unser Auftrag nicht Freundschaft mit dem Patienten einzugehen, sondern so schnell und intensiv, wie mglich an die Probleme des Patienten heranzukommen und empathisch ihm beim Realisieren seiner Ziele beizustehen. Die Befragung der Mitarbeiter und Patienten fand.,. Man kam von der patriarchalischen also von der alleinigen Fhrungskraft, die eine vterliche Figur darstellte,.

Neue materialien