Resilienz hausarbeit


20.01.2021 17:07
Das Konzept der Resilienz: Mglichkeiten und - Hausarbeiten
und Situation gebunden ist und weniger berdauernde Aspekte der erfolgreichen Bewltigung von Belastungen einschliet, wie der Begriff Resilienz.11.1.2. Das Kohrenzgefhl setzt sich aus drei Komponenten zusammen: Belastende Situationen und Krisen mssen fr den Betroffenen verstehbar und bewltigbar sein sowie Sinn ergeben, damit man daran nicht physisch oder psychisch erkrankt.16 Ein Kohrenzgefhl entwickelt der Mensch aufgrund seiner Erfahrungen macht er die. Der amerikanische Resilienzforscher Rutter fand in seiner Untersuchung zur Hufigkeit psychiatrischer Erkrankungen bei 10jhrigen Kindern heraus, dass sich das Risiko, psychisch zu erkranken, bei Vorliegen nur eines Risikofaktors, praktisch nicht erhht. 1.1 Die Wortbedeutung.2 Voraussetzungen und Entwicklung in der Forschung.3 Entstehung des Begriffes Resilienz.4 Definitionsmglichkeiten.5 Resilienz als Eigenschaft? Wie knnen pdagogische Einrichtungen unter Bercksichtigung der identifizierten Risiko- und Schutzfaktoren und der ersten fnf Stadien der psychosozialen Entwicklung nach Erikson zur Resilienzfrderung beitragen? Die Pdagogin und Resilienzexpertin Corina Wustmann definiert Resilienz in Bezug auf die Arbeit mir Kindern als psychische Widerstandsfhigkeit gegenber biologischen, psychologischen und psychosozialen Entwicklungsrisiken. 11ff 15 Schiffer, Eckhard (2001. Die familire oder soziokonomische Situation. (1979 Stowasser: lateinisch-deutsches Schulwrterbuch.

Zimmermann 2005, 39f.; Burghardt 2005, 5; Wustmann,.J., URL und Wolter 2005, 301f. Die berhmte Kauai-Studie der amerikanischen Resilienzforscherin Emmy Werner zeigte sogar, dass ein weiterer Teil derer, die im Kindes- und Jugendalter Probleme hatten, als Erwachsene ein glckliches und erfolgreiches Leben fhrten.2 Diese und andere Ergebnisse der Resilienzforschung zeigen, dass. Ist eine Familie mit Dingen konfrontiert wie beispielsweise dem Fehlen eines Elternteiles, Krankheit, Todesfllen, Arbeitslosigkeit und hnlichem spricht man von Risiken fr eine gelingende Sozialisation. Zander, Margherita: Armes Kind starkes Kind? Um die pdagogischen Mitarbeiter zu motivieren und ihnen zu der Bedeutung der Resilienz Grundlagen anzubieten, wurden Vortragsabende durchgefhrt. Werner mit einem Team von Forschern verschiedener Fachrichtungen ber einen Zeitraum von dreiig Jahren durchfhrte. So kam der amerikanische Psychologe Norman Garmezy zu dem erstaunlichen Ergebnis, dass Kinder mit einem Elternteil, der an Schizophrenie erkrankt ist, trotz eines hheren Risikos zu 90 nicht psychisch erkrankten. Empowerment und Ressourcenorientierung.7.4.

Wesentliche Erkenntnisse zu Risiko- und Schutzfaktoren werden in den folgenden Kapiteln zusammengefasst. Masten (2001 Ordinary magic: Resilience Prozesses in development. Modelle von Sozialpdagogischer Familienhilfe.3. Gefhle sollten benannt und zugeordnet werden knnen. Die zu bewltigende Situation darf fr das Kind allerdings keine berforderung sein. Sowohl die Salutogenese als auch das Konzept der Resilienz versuchen, den Menschen in seiner Ganzheit wahrzunehmen, dabei aber seine Bewltigungskompetenzen zu betonen. Definition von Jachs ist fr Wustmann das Ziel ebenfalls der Erhalt oder die Wiederherstellung der Funktionsfhigkeit des Systems, in diesem Fall des Heranwachsenden (vgl.

Die bekannten Resilienzforscher Friedrich Lsel und Doris Bender geben darauf Antwort: In der Forschung sprach man anfangs noch von invulnerability (Unverletzlichkeit) und meinte damit, dass manche Menschen von ihrer Persnlichkeit her so widerstandsfhig wren, dass nicht einmal traumatische Erfahrungen sie verletzen knnten. Das Risikofaktorenkonzept umfasst zwei Merkmalsgruppen, zum einen die kindbezogenen Vulnerabilittsfaktoren und zum anderen umweltbedingte Risikofaktoren bzw. 6 Miranda Steel (2002 Oxford wordpower dictionary. Bezugsmodelle.2.1 Salutogenese.2.2. Lebensjahr).3 Initiative. Resilienz eines Individuums in einer risikobelasteten Lebenssituation strken und gleichzeitig das Risiko, Verhaltensaufflligkeiten zu entwickeln oder zu erkranken, reduzieren. Bei Jugendlichen ist zudem eine geringe oder abgebrochene Ausbildung ein hohes Risiko.36 Man unterscheidet zwei groe Gruppen von Risikofaktoren: Zum einen alle biologischen und psychologischen Faktoren, die in Bezug auf das Individuum Risiken darstellen sie werden auch als Vulnerabilittsfaktoren37 bezeichnet. Modell der Kumulation Hier handelt es sich um eine Erweiterung des vorangegangenen Modells der Interaktion. Beobachtungen, Interviews, psychologischen Persnlichkeitstests, etc., die Entwicklung von Kindern untersucht, die von Geburt an schon Risikofaktoren in ihrer Umwelt oder aufgrund von Geburtsrisiken aufwiesen.

Diese untersuchen dieses Phnomen unter den unterschiedlichsten Aspekten. Im Folgenden werde ich kurz erlutern, was das Konzept der Selbstwirksamkeit besagt. Die Bindungstheorie beschftigt sich mit der Wichtigkeit einer engen und verlsslichen Bindung an die Mutter oder eine andere Bezugsperson, die in den ersten Lebensjahren von besonderer Bedeutung ist. Familie erfolgreich mit belastenden Situationen umzugehen7, so der bekannte Frhpdagoge Wassilios. Andererseits beeinflussen die Eltern, vor allem in den ersten Jahren, in denen sie die einzigen Bezugspersonen sind, stark das Selbstbild eines Kindes sowohl in positivem als auch im negativen Sinne. Die Kauai Lngsschnittstudie Die amerikanische Psychologin Emmy Werner wird auch die Mutter der Resilienzforschung66 genannt, von ihr wurde die bekannteste, lteste und lngste Untersuchung zu Resilienz durchgefhrt. Besonders bedeutsam sind prospektive Lngsschnittstudien, wobei die Probanden zwar Risikofaktoren aufweisen, aber die unerwnschten Wirkungen bei Beginn der Untersuchung noch nicht eingetreten sind.64 Bei allen Vorteilen, die Lngsschnittstudien im Bereich der Resilienzforschung haben, sind sie sehr zeitaufwndig und kostenintensiv.

Sie schreibt aber, dass man Kinder nicht darauf reduzieren darf, dass ihre Entwicklung allein durch ihre Umwelt bestimmt wird. Bei disharmonischen Verhltnissen im Elternhaus knnen harmonische Beziehungen in der Schule oder dem Freundeskreis eine direkte ausgleichende Wirkung auf Kinder haben. Zudem fhlten sich die Resilienten weniger hilflos und konnten mehr Selbstvertrauen entwickeln, waren leistungsmotivierter und besser in der Schule als die Gruppe der Aufflligen. Um die verschiedenen Definitionen von Resilienz kritisch betrachten zu knnen, muss man sich zunchst darber im klaren sein, warum es eben eine Vielzahl derer gibt, anstelle einer einzigen. 114ff 28 Oerter, Rolf (1993. Prventions- und Interventionsanstze, die sich auf dieses Modell sttzen, richten sich speziell an Risikogruppen, wie.B. Auch ist das Konzept der Resilienz flexibler als das Modell der Salutogenese; was fr den Einen Stressoren sind, knnen fr den Anderen zu Schutzfaktoren werden.20.2.2.

Hinsichtlich der frhen Mutter-Kind-Beziehung hat sich herausgestellt, dass eine besonders intensive Beziehung, bei gleichzeitigem Vorliegen von einem besonders hohen Risiko organischer oder psychosozialer Art, eine risikomildernde Wirkung hat.68,69.8.3. Modell der Kompensation Beim Modell der Kompensation geht man davon aus, dass schtzende Faktoren eine allgemeine risikomildernde Funktion ausben. Temperamentsmerkmale Temperamentsmerkmale treten schon sehr frh in der Entwicklung von Suglingen in Erscheinung, lange bevor man von einer Persnlichkeitsbildung sprechen kann. Ein Risikofaktor allein ist lediglich ein Indikator fr mgliche negative Konsequenzen, der diese aber nicht automatisch auslsen muss. Wurde das Ziel zur Resilienzfrderung so formuliert, dass die Erzieher Kinder im Alltag in ihrer Selbstwahrnehmung, Selbststeuerung und Selbstwirksamkeit untersttzenWir ermutigen Kinder, den Alltag in der Gruppe und Einrichtung mitzugestalten. Im Folgenden werde ich eine Auswahl von bekannten Studien der Resilienzforschung und deren Forschungsdesign, Verlauf sowie bedeutsame Ergebnisse vorstellen. 92f 72 Gppel, Rolf (1997. Ernhrungsdefizite, Erkrankungen des Suglings) - Neuropsychologische Defizite - Psychophysiologische Faktoren (z.B. Die Frage der Salutogenese ist also Wie entsteht Gesundheit?

So definiert die Diplom-Pdagogin Corina Wustmann Resilienz beispielsweise wie folgt: Resilienz meint eine psychische Widerstandsfhigkeit von Kindern gegenber biologischen, psychologischen und psychosozialen Entwicklungsrisiken (Wustmann 2011,. Die Kinder wurden direkt nach der Geburt anhand ihrer organischen und psychosozialen Risikobelastung ausgewhlt und wurden dann einer von neun Teilgruppen zugeordnet, die von einem maximalen Risiko, sowohl in organischer als auch psychosozialer Hinsicht, abgestuft wurden, bis zu einem minimalen Risiko in beiden Bereichen. Auf die sozialen Kompetenzen und Kontakte eines Menschen auswirkt. Im Folgenden wird es zu einer kritischen Betrachtung der verschiedenen Definitionsanstze und den damit verbundenen Konzeptionen von Resilienz kommen. Auch in der Psychotherapie gibt es inzwischen viele Vertreter, die Menschen mit einer belasteten Kindheit nicht mehr hauptschlich als Opfer sehen, sondern die den Fokus in der Therapie auf die Bewltigungsressourcen des Einzelnen legen. Wenn in der Literatur heute von Resilienz gesprochen wird, versteht man Resilienz nicht als angeborene Eigenschaft, die manche Menschen haben und andere nicht, sondern man geht davon aus, dass Resilienz erlernbar, vernderbar und situationsabhngig ist. Doubek hat herausgefunden, dass Menschen, mit hoher Bewltigungskompetenz von Belastungen, sich gezielt Untersttzung im sozialen Umfeld suchen. Bis heute hat sich dafr das Phasenmodell der psychosozialen Entwicklung nach Erik Erikson durchgesetzt, dessen ersten fnf Stadien zugrunde gelegt werden. Kinder, die eine weniger glckliche Kindheit hatten, die im schlimmsten Fall von Missbrauch, Vernachlssigung und Gewalt im Elternhaus bestimmt war, sind auch im weiteren Leben zum Scheitern verurteilt. Lern- und Verhaltensstrungen und wurden in den folgenden Jahren straffllig oder noch vor dem.

Neue materialien